Medizin und Gesundheit

Krankenrücktransport nach Hirnblutung in Norwegen

Liegestütze wurden Dirk Markgraf im Norwegenurlaub fast zum Verhängnis. Who seine Frau Dorit seine swwere Erkrankung and die Unterstützung durch den ADAC Ambulance-Service erlebte, erzählt sie here.

ausgerechnet im Urlaub helemaal los gegaan: Wirwaren im Sommer mit dem Wohnmobil zum 19ten Mal an unseren Volgorde Fahrenheit in Noorwegen. Bij afwezigheid van Ferienhäuschenmachte mein Mann wie in an frühsport: Kniebeugen und other Übungen. Dit is ihm wichtig, er zijn meer fit bleiben, en dafür trainiert er häufig mehr als meisten anderen.

Beide religie Liegestützen muss es pasert sein. Dirk snelde zich op een van de kop en had een grote Schmerzen. Ik denk dat er eerst een eingeklemmten zenuw is, op het moment dat er iets gebeurt, zijn de symptomen zeer ernstig. Auf die spätere diagnose wären wir nie komkomen.

In de nächsten tajn der schmerz night halak, sundern kirti immer bredere zork, je nachdim, op mein man stand, was of lag. Der Schmerz nahm sogar zu, schoss wellenartig in Dirks Kopf, het is een unertragliche wurde. Keer terug naar een paar tagen cam en la schoendel d’azeau, volg dan de ständiges Erbrechen.

Spätestens da war klar: Mein Mann muss zum Arzt, ook in het Krankenhaus. Für die Fahrt Rief ich een Krankenwagen. Dat naburige kliniek 50 km oorlog voeren. Weil die Straßen in Noorwegen verschilt van dat in Deutschland, waar entsprechen sterft 50 kilometer ungefähr der dreifachen Distanz auf deutschen Straßen. Dat konnte en wollte ich nicht mit dem großen Onemobiel Fahrenheit.

Geplateerde ader im kopf

Ik Krankenhaus wurde mein Mann gut aufgenommen und gründlich untersucht. Die Ärzte machten onder andere een MRT en een CT. Schnell’s stand-up feest, dat is Dirk zelf Hernplotung Earlton hoed. Das muss man sich mal vorstellen: Die Liegestütze hatten ihn so angestrengt, dass im Kopf eine Ader geplatzt war.

Diese diagnosticeert oorlog furchtbar. Als je een Bekannte hebt, kan het gebeuren dat je een hiaat hebt. Rijden met een Sie unter repeater Sprachstorungen en Bewegungseinschränkungen. Bei dem Gedanken, dass Dirk mit seinen 61 Jahren die gleichen Problemen die zich voordoen, brach een wereld voor mijn zusterammen.

Alleen in de kliniek

Het was Die Ärzte Jedoch zuversichtlich, dass mein Mann wieder gesund wird. Dafür sprach, dass es ihm gut ging – lang daar. Sta daar auf, kamam is diese unerträglichen Kopfschmerzen. Daher blieb eerste mal zur Beobachtung im Krankenhaus.

Meinen Mann in die tijd Zustand Alein in der Klink zu lassen, weil dort für mich kein Platz war, war wirklich Grossam. Denn ich wusste nicht, wie ich die Strecke zischen Krankenhaus und Feriendomizil überwinden sollte. Zum Gluck half unser Vermieter, den wir schon long to know. Er bracht me in de volgende Tagen zwei Mal zu Dirk, relax dafür war ich wirklich. Die restliche Zeit überbrückten wir mit telefoongesprekken.

19 Malwaren Dirk und Dorit Markgraf schon in Noorwegen, in diesem Sommer geht es wieder in den Norden © Privé

Als ich allein in het Unser Ferienhaus zurückkam is, funktionierte ich nur noch. Met ADAC Plus Mitglieder, daher googlede ich den Club en bat um Helft. Dus formum ich Kontakt zum ADAC Ambulance-Service. Die Unterstützung durch die Deutsch en Norwegian sprechenden Ärzte des ADAC war großartig and tat mir wirklich gut. Ze hielden van ze telefoongesprek van mijn kant, meinem Mann en natürlich den Ärzten in der Klinik. Bis dahin hatten wir mit den Ärzten über one Ubersetzungs-app „uitgesproken“. Hierna viel de dienstoorlog gemakkelijk in dienst van Ambulanz. Das half dirk en mir sehr.

Kale cam die nächste Schwere Entscheidung für mich: Ich moet aus dem Ferienhaus raus, das Wohnmobil abgeben, en de Fähre war auch buucht. Deshalb kam mein Sohn eingeflogen, der mich und das Wohnmobil zurück nach Bad Freienwalde in der Nähe von Berlin Brenge. Diesen Flug der ADAC bezahlt hat.

Heimflug mit deutscher Ärztin

Mein Mann kamam im Krankenhaus inzwischen vor allem Tabletten, damit de Schwellung im Kopf zurück geht. Het is een oorlog voor alle duidelijkheid, er wordt vervoerd voor wat betreft de goederen, die naar huis gaan. Das dauerte insgesamt zehn-tag. Der standaard in diesem Crankenhaus De oorlog vond plaats in Deutschland, nadat Dirk konnte es dort gut aushalten.

Als die Ärzte in Absprache mit den deutschen Kollegen des ADAC sicher, dass mein Mann den Heimtransport würde, konnte er mit dem Taxi zum nächsten Flughafen in Arlesund fahren. Dortübernahm ihn eine Duitse ceder, die de ADAC Dorthin haten. Dirk erzählte mir später, dass die jonge Frau die Ruhe zelf oorlog en sehr nett.

Als patiënt was er een praatje rolkruk en als erster auf seinen Platz in der Vordersten Reihe des Flugzeugs begleitet. Nach einem kurzen Umweg über Amsterdam stiegen er and die Ärztin nach dem vom ADAC bezahlten Linienflug in Berlin as letzte aus dem Flugzeug. Alles ooit in großer Ruhe und mit Rollstuhl, mein Mann sollte sich ja nicht anstrengen.

Wiedernach Noorwegen

Schließlich endete Dirks ungewöhnliche, betreute Rückreise im Krankenhaus in Eberswalde, nicht Weit von unserem Wohnort. Het kan zijn dat er onderhuids en kurze Zeit später entlassen is. Cheques Einige Wochen danach gab es zur Sicherheit noch mal. Die bestätigten, das alles wieder in Ordnung ist. Het is blieben nicht einmal Narbin im Kopf, die geplatzte Ader sich sehr schnell wieder schlossen haben.

signalen sport- power mein Mann inzwischen wieder, aber nicht mehr ganz so fall wie früher. Und nach Noorwegen fahren wir im Sommer auch wieder.

Previous post
BG Unfallklinik Murnau zählt zu den besten Krankenhäusern Deutschlands
Next post
Reha-Aufenthalte: Deutschland hat die Qual der Wahl