Medizin und Gesundheit

Kränkelnde Kliniken fordern vom Staat Finanzspritze

  1. Startpagina
  2. lokale bevolking
  3. Garmisch Partenkirchen
  4. Murnau

Ik stuurde:

van: Pieter Reinbold

Deel

Haus mit Großem Energiebedarf: de Berufsgenossenschaftliche Unfallkrankenhaus Murnau. © Archief

Een Krankenhaus is 24-Stunden-Betrieb, der Unmengen Energie verbraucht. Das kann sich in diesen Zeiten, in deense Gas, werd Strom und Öl unschreiblich teuer sind, zum problem auswachsen. Das Gesteht man auch bei der Unfallklinik Murnau ein. Anderen die in Hospitäler hofft man auf Hilfe vom Staat zijn – in Form einer Finanzspritze.

Murnau – Pflegekrise, Coronakrise, Inflatie, Energiekrise. Die Duitse Krankenhauser rijden. Persoonlijk en financieel beheer van de diagnose. Die Kliniken sich Mittlerweile zelf in der Rolle des Patients. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) vor één tag deshalb die Alarmstufe Rot ausgerufen. Die Medizin, die helfen könnte: Geld aus dem Bundeshaushalt. Geen enkele staatsschuld van de inflatie als gevolg van de stabilisatie van de Krankenhäuser die een grotere persoonlijke impact heeft met negatieve gevolgen voor de patiënten die eerder zorgden. „Wir brauchen kurzfristige finanzielle Hilfe and longfristig vernünftige Struktur- und Finanzierungsreformen“, aldus Gerald Gaß, Vorstandsvorsitzender der DKG.

Nach dieser Therapie ruft man auch im Unfallkrankenhaus Murnau (UKM), een Klinik mit ausgezeichnetem Ruf en gleichzeitig der größte Arbeitgeber im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. „Hoewel het beter is, kunnen de onmiddellijke lage energiekosten en inflatie een groot probleem zijn voor de Duitse Krankenhäuser darstellt en sind der Auffassung, UK diese as Critical Infrastrüuktur in der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit and Tagufblatt mitt, Anfentlichkomikkeitsarbeitum „. Von der Politik wünschen wir uns – wie immer – eine Lösung, die finanziell nicht auf dem Rücken der Krankenhäuser ausgetragen wird.“

De Murnau Kliniek is trots op haar eerste langdurige kliniek, Verträge mit Energielieferanten

Voor alle strikte energiewervels moet u een rekening hebben bij Lebensader des Krankenhauses, dasviele Traumapatienten verorgt. Het technische systeem en de energieversorgung van de Krankenhauses en de Krumbacher zorgen voor een complex geheel. Als je een lange tijd frisse energie kunt gebruiken met een aantal energiezuinige antennes, is het mogelijk om alle infrastructuren tegen te gaan, die alle belastingseisen overvallen, en dan is er nog een andere kale balk“.

Die Wärmeversorgung der BG Unfallklinik Murnau volgde de tijd die sowohl mit Erdgas als auch mit Heizöl. In Welchem ​​Prozentverhältnis zowel Energieträger stehen, die UKM-Sprecherin für sich. Als er in Dunkeln valt, kan de energierechnung bisher ausgefallen ist en wie hoe groot is in Zukunft sein wird. Konkrete Zahlen sind openbar Betriebsgeheimnis. Andere Krankenhäuser sind in Dieser Hinsicht transparant. Das Klinikum Bielefeld, een huis met 3000 Mitarbeitern en 1300 Betten, heeft geen Mehrbelastung for Strom en Gas für 2022 van 3,1 Millionen Euro en rechnet für 2023 met sogar 8,5 Millionen Euro höheren Expenses. De UKM verügt über rund 600 Betten en hat deutlich mehr als 2000 Beschäftigte auf der Lohnliste stehen. „Ein Krankenhaus Mittlerer Größe wird nach aktuellen Berechnungen 2023 über sechs Millionen Euro mehr für Gas and Strom bezahlen müssen“, zei Gaß.

UKM hält Mitarbeiter zum Energiesparen en

Aktuell man sich, sagt Krumbacher, „keine Sorgen darüber machen, dass die Energieversorgung der Klinik gefährdet is“. Als een van de energiebronnen uitvalt, kan een man zijn schnell auf dieother zurückgreifen. Als de UKM zijn energie spaart, kan hij ervoor zorgen dat energie wordt bespaard. Als u dit doet, Achtsam mit den Resourcen umzugehen. „Schon mit kleine Veränderungen, wie zum Beispiel dem Ausschalten von PC’s anstelle des Standby-Modus of them bewussten Umgang mit Lichtquellen, konnen Einsparungen erreicht zijn“, Meint Krumbacher. Vermutlich keine großen: Patientenzimmer müssen im Sommer gekühlt en im Winter geheizt zijn, Großgeräte, Notaufnahme, Operationssäle was in der Regel rund um die Uhr genutzt.

Die Schwindel regent Preise für Gas, Strom en Öl sind ein Strenderer Faktor. En de andere: die versnellende inflatie. Waren, die voor de Krankenhausbetrieb unerlässlich sind, haben sich verteuert substantieel. Ein Beispiel, das Krumbacher nennt: Der Einkaufspreis für Gummihandschuhe sei „um 300 Prozent“ nach oben schnellt. En vrouwen zijn niet in staat om de zon op te heffen, we zullen een heißer Corona-Herbst en -Winter drohen, de Krankenhäuser en de persoonlijke weiter en de Grenzen der Belastbarkeit Bring Dorften.

Kollaps bij mancher Klinik nicht ausgeschlossen.

Previous post
BG Klinikum Duisburg ist Top-Rehaklinik
Next post
Karriere-Lounge geht in herbstliche vierte Runde