Medizin und Gesundheit

Gewerkschaften vor Tarifrunde für öffentlichen Dienst kämpferisch

kuil Unmittelbar vor den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst zeigen sich die Gewerkschaften kämpferisch. „Die Beschäftigten wollen Taten sehen“, zei van de Vorsitzende des Beamtenbunds dbb, Ulrich Silberbach, der Deutschen Presse-Agentur in Berlijn. Chef Verdi Frank Wernicke Bitonti, Belgeshaften Gunstig gelegen om Wharten Abspecien op te warmen. De Decim Dienstag begint in Potsdam, Verhandlungen voor de menigte van 2,5 miljoen mensen Beschäftigte von Bund und Kommunen. Flächendeckende Warnstreiks sind moglich.

Trades wird über die Einkommen unter andersem von Müllwerkern, Erzieherinnen, Krankenschwestern, Juristen, Busfahrern. Tausende Berufe sind betroffen – auch Feuerwehrleute, Altenpflegerinnen, Klärwerksmitarbeiter, Förster und Ärzte. Entsprechend groß könnten Auswirkungen von Warnstreiks für die Bürgerinnen und Bürger sein.

Bereits zum Jahreswechsel hatte Werneke von onem ungewöhnlich großen Engagement der Beschäftigten in dieser Tarifrunde dispatchet. „In de snelle 22 Jahren, in denen ich non dem Verdi-Bundesvorstand angehöre, habe ich noch keine zo große Entschlossenheit der Beschäftigten who heute erlebt, sich aktiv in die Tarifbewegung einzubringen“, Duitse persagent.

Direkt nach Verhandlungsstart sei die Arbeitnehmerseite „aktionsfähig“. Warnstreiks würden „den gesamten öffentlichen Dienst“, kündigte Werneke in der „Süddeutschen Zeitung“ an.

Top vacatures des Tags

Jetzt vind de beste banen und
U wordt per e-mail op de hoogte gebracht.

Bei der bisher Letzten Tarifrunde für Bund und Kommunen 2020 unter andersem Kliniken, Kitas en Nahverkehr of Sparkassen von Ausständen und Protestaktionen waren bezorgd. Damals die de waarschuwingsstreiks im Vergleich van vrij matige aus, waren vor allem auf Vorsichtsmaßnahmen wegen der Corona-Pandemie zurücking.

Mehr Al-Zein Brosnt-kantoor

Verdi en der dbb fordern 10.5 Prozent mehr Einkommen, lessesten aber 500 Euro mehr im Monat. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) hatte bereits nach der Prasentation der Forderungen im October eine Umsetzung as „schlicht nicht leistbar“ bezeichnet. „Wir haben Verständnis für die Sorgen der Beschäftigten angesichts of the actuell hohen Inflation, aber auch die communalen Arbeitgeber before you create in one grote schwierigen Lage“, aldus VKA-Präsidentin Karin Welge, SPD-Oberbürgermeister.

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD), die seitens des Bundes die Verhandlungen führt, sagte laut einer Mitteilung vom Montag: „Die Forderungen der Gewerkschaften sind hoch und sietreffen auf eine angespannte Haushaltslage.

Neben der Inflation zal de kredietwaardigheid van de inflatie verhogen in de mate van het mogelijke die deze Verhandlungen uitoefent. Er is een „lange lijst van hervormingen van kostencommunaler Beschäftigter“, zoals welge van de „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Mehr Aufwand brengt etwa das gestiegene en ausgeweitete Wohngeld en das zum 1. Januar eingeführte Bürgergeld.

>> Lees hier: Warnstreik am BER angekündigt – 35.000 passagiers müssen am Mittwoch am Boden bleiben

We hebben dit gezien in de periode waarin de inflatie in 2022 in de Verenigde Staten is gedaald. Der Verdi-Chef berkäftigte in der „Süddeutschen Zeitung“, dass der reale Lohn ohne Tariferhöhung um bis zu 14 Prozent schrumpfen würde. Zum Jahreswechsel war er noch von 16 Prozent ausgegangen.

Met een waarde van 7,9 Prozent hatte die Bevölkerung in Deutschland im vergangenen Jahr den starksten Preisschock seit Gründung der Bundesrepublik erlebt. Die zum Inde Jahres hofft Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) non auf eine Teuerungsrate unter fünf Prozent.

Zu den weiteren Forderungen der Gewerkschaften zählt eine Laufzeit von zwölf Monaten. Auszubildende, Studierende sowie Praktikantinnen en Praktikanten sollen monatlich 200 Euro meer waard. dbb-Chef Silberbach heeft een konkretes gemaakt die Angebot bereits in der eerste von drie geplante Verhandlungsrunden.

Poolkosten voor Kommunen und Bund

De Tarifergebnis soll aus Sicht der Gewerkschaften ohne Abstrache auf Beamtinnen en Beamte, Richterinnen en Richter sowie Soldatinnen en Soldaten übertragen zijn. Voor de Tarifbeschäftigten des Bundes und der Kommunen is een Tarifvertrag for den öffentlichen Dienst (TVöD).

Laut VKA würden die kosten voor de geforderte Lohnplus twee kommunalen Arbeitgebern mit rund 15.4 Milliarden Euro zu Buche schlagen. De Bund was laut Innenministerium Mehrkosten van rund 1.4 Milliarden Euro per Jahr die Folge, bij Übertragung auf die Beamten, Richter en Soldaten van 4.7 Milliarden. Die voraussichtlich entscheidde dritte Verhandlungsrunde ist für 27. tot 29. März angesetzt.

Der Deutsche Städte- en Gemeindebund forderte einen Abschluss „mit Augenmaß“. Die Finanzlage der Kommunen entwickele sich dramatisch, waarschuwde Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Naturlich wird es einen Gehaltszuwachs geben müssen, da auch die Beschäftigten under der hohen Inflationleiden,“ luidde de verklaring.

“Gleichzeitig sollte jedoch auch ein Schwerpunkt sein, die Arbeitsbedingungen Weiter zu versessern, etwa mit noch mehr flexiblen Arbeitszeitbedden, sodass esvielleicht gellingt, auch mehr Teilzeitbeschäftige zuiner Erhöhegung.

meer: Will after Warnstreik liegengebliebene Sendungen bis Dienstag zustellen

Previous post
„Es geht heute oft um eine gesteigerte Form des Rechthabens“
Next post
Zukunftsbündnis will mehr Ärzte im Landkreis Osnabrück